07. November 2021 

Alles zurück auf Anfang :) ...wie es der Zufall will, haben wir einen kleinen Anhänger (2m x 1m) geschenkt bekommen, auf dem wir nun unsere erste Sauna aufbauen wollen. Die Ursprüngliche Idee von der einfachen Fass-Sauna wird wieder aufgegriffen und das Fichten-Holz ist bestellt.

 

16. Januar 2022

Das getrocknete Fichten-Holz ist eingetroffen und erste Pläne sind gezeichnet. Wie bei anderen Fass-Saunen abgeschaut, wollen wir unsere Bretter auch mit Halbrund- und Hohlkehlen-Profil ausstatten, damit wir sie ordentlich im Kreis aneinander fügen können. Wir denken, dass somit die Fugen am besten dicht halten. Soeben sind die Fräser für die Oberfräse angekommen, mit denen die Profile an die Bretter gefräst werden. Eine erste Probe-Fräsung war erfolgreich :)

 

01. Februar 2022

Nach einigen Nachmittagen Hohlkehlen- und Halbrund-Profil-fräsen, habe ich mich langsam an die Oberfräse gewöhnt und die Handhabung wird immer leichter. Die Halbrund-Profile konnte ich heute fertigstellen und bin recht zufrieden damit.

 

02. Februar 2022

Oberfräse umrüsten für Nuten-fräsen - Dafür spanne ich einen 15mm Grundfräser ein. Außerdem wird heute damit begonnen, die Bretter für die Front- und Rückwand zu begutachten und zu ordnen. Es ist bei großen Flächen aus Holz wichtig, die Richtung der Jahresringe zu beachten! Die Kern-Seite muss immer abwechselnd einmal nach oben / außen und unten / innen zeigen (siehe Foto).

Nachdem die Bretter geordnet sind, werden sie durchnummeriert und angezeichnet, welche Seite oben und welche Seite unten sein soll. 

Nun wird in die Bretter zuerst die Nut gefräst. ...das dauert den ganzen Tag.

 

03. Februar 2022

Nuten-fräsen für die Bretter der zweiten Wand. Nach dem Nuten-fräsen wird die Oberfräse neu eingestellt für das fertigen der "Federn" auf der anderen Brettseite. Da jedes Brett nun zwei mal gefräst wird und die Oberfräse nach einem halben Meter immer wieder mit grober Späne verstopft, dauert der Vorgang recht lange. Maße der Nut: 15mm x 8mm - Maße der Feder: 13mm x 9,5mm

 

07. Februar 2022

Die Bretter für die Rückwand der Sauna werden nun auf Böcken ausgelegt und mit Spanngurten ein wenig zusammengehalten, damit ich sie mit Leisten fixieren kann. Im Anschluss markiere ich mir den Mittelpunkt und zeichne auf die Fläche den Kreis, der mit einer Stichsäge ausgeschnitten wird. 

 

09. Februar 2022

Die Bretter für die Vorderwand werden nun ausgelegt und mit Spanngurten ein wenig zusammengehalten, damit ich sie mit Leisten fixieren kann. Im Anschluss markiere ich mir den Mittelpunkt und zeichne auf die Fläche den Kreis, der mit einer Stichsäge ausgeschnitten wird. 

Eingangstüre anzeichnen - in unserem Fall 60cm x 160cm.

 

10. Februar 2022

Mit der neuen Stichsäge schneide ich die Tür aus. Dafür habe ich einen Anschlag auf die Wand geschraubt - in der Hoffnung, dass ich damit eine genaue Führung für das Sägeblatt habe. Leider erweist sich das als ungeeignet, da das Sägeblatt sich immer weiter schräg stellt und durch den Anschlag nicht korrigiert werden kann.  Somit muss ich mehrmals neu ansetzen und der Schnitt wird sehr schief :(

 

12. Februar 2022

Holz besorgen für den Türstock. Anzeichnen und Fräsen des Falzes am Türstock. Die Ecken müssen mit dem Stemmeisen nachgearbeitet werden.

 

21. Februar 2022

Heute werden die letzten Quer-Nuten in die 3m-Bretter (Dach) gefräst. Besonders die später innen liegenden Oberflächen zwischen den Nuten und die Kanten der Quer-Nut sind mit dem Schleifpapier zu bearbeiten, um überstehende Fasern abzuschleifen. Zum Schleifen nutzen wir eine recht grobe Körnung von 80 bis 100. Evtl. werden die Flächen kurz vor dem Aufbau noch einmal feiner nachgeschliffen, um den Innenraum schön glatt zu bekommen - man soll sich ja auch wohl fühlen :)

Nun hole ich den Hänger vom TÜV ab. 

 

23. Februar 2022

Start Hängerumbau - da die Seitenwände etwas zu hoch sind, müssen sie mit der Stichsäge gekürzt werden. Dazu montiere ich zunächst die Schutzbleche und Seiten-Stützen ab, markiere mit einem Filzstift die erwünschte Höhe und bohre mit einem 8mm-Metallbohrer die Löcher, um mit dem Sägeblatt eintauchen zu können. Entlang der Linie säge ich nun die linke und rechte Seite auf einer Höhe von 22cm ab Oberkante der Ladefläche ab. 

 

26. Februar 2022

Sockel-Teile lasieren. Vom Terrassen-Umbau vor einigen Jahren, fand ich im Schrank noch eine volle Dose Lasur, die sich wunderbar für den Anstrich des Sockels eignet.

 

28. Februar 2022

Mit der Stichsäge konnte ich die Bleche größtenteils gut durchtrennen. Lediglich an den umgebogenen Kanten fand eine Flex mit Trennscheibe ihren Einsatz. Nachdem die Kanten sauber entgratet sind, werden die Schutzbleche wieder montiert.

Beschläge für die Sauna-Tür gefunden und mit Stahlbürste entrostet.

Nun fehlt noch die Tür - Ausgehend von den Maßen des Tür-Stocks (Lichte Weite: 60 x 160cm), entwerfe ich die Sauna-Tür, die ich aus Holzresten und alten Regal-Brettern baue. Die Regalbretter sind mit 40cm leider zu schmal und so erweitere ich eine Platte links und rechts mit einer Nut- & Feder-Verbindung. 

01. März 2022

Nuten fräsen und nacharbeiten der Federn, damit die Teile ineinander passen. Anschließend werden die Tür-Teile verleimt. Um diese Platte soll nun ein gefalzter Rahmen befestigt sein, der einen Abschluss zum Tür-Rahmen bietet. Dieser Rahmen wird heute Abend gezeichnet um die richtigen Maße zu ermitteln.

02. März 2022

Holzleisten zuschneiden für die Sauna-Tür - falzen - zusammen-spannen  

03. März 2022

Tür-Blatt sowie Rahmen schleifen - Tür-Teile verleimen und verschrauben - Die Rahmen-Teile sollen mit 8mm Dübeln zusätzlich verdübelt werden. Dazu schneide ich die Dübel auf die entsprechende Länge, damit ich sie hinterher nicht absägen muss und dabei evtl. die Holzfläche beschädige.

04. März 2022

Türrahmen verdübeln - Türstock schleifen und lasieren - der innere Türstock wird mit Leinöl eingelassen.

05. März 2022

Hängerstützen-Verlängerung montiert.

08. März 2022

Der Aufbau der Sauna beginnt! Heute wird sich zeigen, ob die gefertigten Einzelteile zusammenpassen ...und sie passen perfekt :)

09. März 2022

Letzte Bretter werden eingepasst und der Kreis schließt sich, ohne dass wir ein Brett in der Breite zurechtschneiden müssen. RICHTFEST !

11. März 2022

Türstock setzen 

12. März 2022

Erste Dachschindeln (Bitumen) werden aufgenagelt.

15. März 2022

Dach bis Schornstein-Auslass fertig gedeckt.  

16. März 2022

Der Saunaofen wird geliefert - erste Feuerung im Freien, außerhalb der Sauna. Bleche besorgen für Hitze-Schutz und Sockel für den Saunaofen.

18. März 2022

Der Ofen wird eingebaut - Schornstein-Zentrum anzeichnen und durch die Decke Bohren mit einem 8mm Bohrer.

19. März 2022

In die Dachschindeln wird nun dort ein Loch geschnitten, wo später der Schornstein durchgeführt wird. Das untere Ofenrohr wird mit einer Flex mit Trennscheibe gekürzt und die Kanten mit einer Feile entgratet. Mit einer Stichsäge schneide ich das Loch für den Schornstein aus. Nun setzen wir den Schornstein. Diesen führen wir von unten durch das Loch nach oben und setzen ihn mit dem Kupplungsstück auf den Ofen. Mit Mineralwolle und Blech wird der Edelstahl-Schornstein isoliert und mit einer Blende zentriert. 

20. März 2022

Probe-Einbau der Türe - passt alles :) - Lackieren der Sauna-Türe (nur die äußere Seite)

21. März 2022

Dach fertig gedeckt (rund um den Kamin und Rest bis zum Abschluss)

22. März 2022

Sauna-Bänke einbauen

23. März 2022

Sauna-Bänke einbauen fertig - Tür fein anschleifen und zweites Mal lackieren - Kamin-Dichtung angebracht und verklebt + verschraubt

24. März 2022

Sauna-Türe fertig montiert 

Heute wird die Sauna zum ersten mal in Betrieb genommen und feierlich eingeweiht :) Alles funktioniert wunderbar! Die Freude ist groß.

26. März 2022

Türmagnete montiert und Türe eingestellt - Türgriffe aus Birkenholz gefertigt und montiert - 2. Saunagang :)

31. März 2022

Regenschutz hinten ( Brett 160x15cm) montiert 

 

13. Mai 2022 - Die Jungfernfahrt :)

Heute bringen wir das SAUNAmobil zum ersten Mal auf die Straße und ziehen sie nach Streitberg, um mit ein paar Freunden an der Wiesent zu saunieren. Die Fahrt ist echt spannend und mit 60 km/h recht gemütlich. Die Kurven können nur mit Schrittgeschwindigkeit gefahren werden. 

 

 

*****